Shows & Auftritte

Feuershow
Polele Sonic – Protest Auftritt gegen menschlich verursachte Waldbrände im Amazonas, Kongos und Australien
Projekt La Main
Die Hand vor dem Reichstag zusammen mit Fanfare Masolo, Belakongo und Snuffpuppets
Erstes Projekt
Das erste Projekt von balabalakunst im Kongo in Zusammenarbeit mit Fanfare Masolo

Figuren

Fito
Fito der Elefant wurde von balabalakunst mit einer Mission entworfen: Er soll auf die Gefahr durch Jagd und Ausbeutung durch die Menschen hinweisen.
Agie
Agie wurde im Balabala Atelier entworfen um gegen die Verschmutzung und Ausbeutung der Erde durch den Menschen zu protestieren.
mokili makambo
Fotoserie von balabalakunst in Zusammenarbeit mit Febrice Kayumba aus RD Congo und Raffi aus Frankreich.

Riesen Figuren

mogoga
Auftritt in RD Kongo. Mogoga ist ein Spitzname für alte Menschen
Flurstücke Festival 2019
Ein Projekt in Zusammenarbeit mit Snuffpuppets aus Australien und Steffanie Oberoff
Linda Museum Stuttgart
Auftritt um an Kolonisierung Kongos durch Frankreich und Raub von Kulturgütern und Schätzen zu erinnern

Masken

Öko-Futuristische Maske
hergestellt im balabala Atelier
forckardo
Protest für Völkerverständigung und gegen Rassimus #togetherasone
liyanzi
ist ein Insekt im Kongo. Gebaut mit Plastikrohr, Schaumstoff und Stoff
Balabalakunst steht für diese beiden Bedeutungen des Wortes: Auf Lingala bedeutet es Straße, was im klassischen Sinn aber auch als Straße zum Erfolg gedeutet werden kann. Auf Deutsch bedeutet es verrückt und passt perfekt zu dem öko-futuristischen Stil unserer Kreationen. Unsere Kunst soll Kreativität und kulturellen Austausch fördern.  Sie ist gesellschaftskritisch und setzt sich mit aktuellen Themen wie z.B. Umweltverschmutzung und Ausbeutung von Tieren und Menschen auseinander. Wir kreieren Figuren, Skulpturen und Masken machen Bühnenshows und Performance Kunst.  Außerdem bieten wir Workshops an.